Ethisch-nachhaltige/r AnlageManager/in

Wann: Frühjahr 2019 (Modul I am 22. und 23. Februar 2019, Modul II am 22. und 23. März 2019, Modul III am 23. und 24. Mai 2019)

Wo: München

Der Lehrgang "Geld&Ethik: Ethisch-nachhaltige/r AnlageManager/in" richtet sich an Investorinnen und Investoren ebenso wie Personen aus der Finanzbranche. In drei Modulen zu je 2 Tagen werden Kompetenzen vermittelt, die den Teilnehmenden ein eigenständiges Weiterarbeiten auf diesem spezialisierten Gebiet ermöglicht.

Einige organisatorische Detail zu diesem Lehrgang sind derzeit noch in Bearbeitung und werden laufend ergänzt.
Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben.

Detaillierte Informationen zum Lehrgang:

Der Lehrgang unterscheidet sich deutlich von herkömmlichen Trainings- und Schulungsangeboten für nachhaltiges Investment. Aus jahrzehntelanger Forschungserfahrung und Beratungspraxis leitet uns die Überzeugung, dass es nicht nur um Nachhaltigkeits-Fachwissen und Nachhaltigkeits-Techniken geht, sondern auch um Werte und Haltungen: Was prägt und treibt mich persönlich in meiner Rolle als Berater/in oder Investor/in? Wofür stehe ich bzw. will ich stehen? Die Reflektion des eigenen Handelns bildet das Fundament des Lehrgangs. Sie gibt den Teilnehmenden sowohl Stärkung als auch Sprachfähigkeit für ihr eigenes Selbst-Bewusstsein und für den Dialog mit ihren Ansprechpartnern.

Bei der ethisch-nachhaltigen Geldanlage befindet sich das „magische Dreieck“ Liquidität-Rendite-Sicherheit innerhalb eines ethischen Rahmens. Die Geldanlage wird damit an den größeren Kontext kultureller, sozialer und ökologischer Verantwortlichkeit rückgebunden, was von Anlageberatern und -beraterinnen spezifische Kompetenzen in Hinblick auf ethisches Grundlagenwissen, nachhaltige Entwicklung und verschiedene Ansätze in der ethischen Geldanlage erfordert. Der Lehrgang Geld und Ethik vermittelt

  • Fundiertes Grundlagenwissen zu Ethik und Nachhaltigkeit
  • Wissen über die Motive ethisch-orientierter Investierender
  • Strategien, Konzepte und Methoden der ethisch-nachhaltigen Geldanlage
  • Überblich zum aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung
  • Einblick in die unterschiedlichen Ethik- und Nachhaltigkeits-Rating-Verfahren
  • Fachkompetenz zur Beurteilung, vermittlung und Umsetzung unterschiedlicher Formen ethisch-nachhaltiger Geldanlage
  • Kommunikationskompetenz und damit Sprachfähigkeit zu Ethik und Nachhaltigkeit für das Gespräch zwischen Finanzdienstleistern und Investierenden
  • Konzepte für die systematische Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Investmentprozesse bei institutionellen Investoren
  • Überblick zu den aktuellen regulatorischen Entwicklungen im Bereich ethisch-nachhaltiger Geldanlagen
  • lernen philosophiegeschichtliche Hintergründe zu Moral/Ethik und Nachhaltigkeit kennen
  • vergleichen unterschiedliche Nachhaltigkeitskonzepte
  • analysieren die Zusammenhänge zwischen (Finanz-)Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt
  • lernen Arten und Formen der ethische-nachhaltigen Geldanlage kennen
  • analysieren verschiedene Methoden und Kriterien des Ethik- und Nachhaltigkeits-Ratings
  • reflektieren ethische Investmentprodukte
  • setzen sich mit ihrer Rolle und Situation als Akteure des ethisch-nachhaltigen Investments auseinander
  • erhalten einen Einblick in die aktuelle regulatorische Entwicklung im bereich der ethisch-nachhaltigen Geldanlage
  • lernen, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten kompetent bei ihren Gesprächspartnern einzusetzen
  • entwickeln über die drei Module ein eigenständiges Projekt im bereich der ethisch-nachhaltigen Geldanlage
  • Theorieinput und Gespräche mit FachreferentInnen und ExpertInnen
  • Praxisorientiertes, an den Fragen der TeilnehmerInnen ausgerichtetes Lernen:
    Selbststudium, Teamarbeit, Diskussion, Reflexion
  • Case-Studies
  • Moderierte Projektarbeit mit Reflexionsmöglichkeiten
Bild Gabriel
  • Der Sozial- und Wirtschaftsethiker Klaus Gabriel referiert als Fachexperte vor dem Hintergrund seiner langjährigen praktischen und wissenschaftlichen Erfahrung im Bereich der ethisch-nachhaltigen Geldanlagen. Er ist u.a. Lehrbeauftragter an Hochschulen, Berater, Gutachter und Geschäftsführer von CRIC e.V., einer im deutschsprachigen Raum tätigen Einrichtung zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. Im Jahr 2008 war er Mitinitiator des Lehrgangs Geld&Ethik, der mittlerweile mehrfach abgehalten wurde.
Bild Henle
  • Der Volkswirt und Nachhaltigkeitsexperte Benjamin Henle verfügt über langjährige Erfahrung als Nachhaltigkeitsmanager in einer deutschen Großbank und begleitet als Gründer und Partner von N-Motion Regionalbanken bei der Entwicklung und Umsetzung von Nachhaltigkeitskonzepten. Er ist Mitautor verschiedener Fachbücher.
Bild Röhrle
  • Der Betriebswirt, Betriebspädagoge und Trainer (BDVT) Ulrich Röhrle, Gründer und Partner von N-Motion, war lange Jahre Leiter im Private Banking einer großen Regionalbank und hat dort Nachhaltigkeit in den Vertrieb implementiert. Weiterbildungen in Business Coaching und Change Management, zum Fachberater für nachhaltiges Investment (ecoanlageberater), zum Financial Consultant und zum Estate Planner.

Nach Absolvierung der drei Module und erfolgreich bestandener Projektarbeit erhalten die Teilnehmenden das Weiterbildungszertifikat „Ethisch-nachhaltige/r AnlageManager/in“

Die Akkreditierung des Lehrgangs für die Lizenz CFP® bzw. Diplom.Finanzberater. (Thema 4.4: 15 CPD-Credits / Thema 4.11: 12 CPD-Credits) wird derzeit angestrebt.

Der Lehrgang findet in drei Modulen á 2 Tage statt. Nach dem ersten Modul entscheiden sich die Teilnehmenden für eine Projektarbeit, die bis zum dritten Modul fertigzustellen ist. Für den ersten Abend der jeweiligen Module sind Hintergrundgespräche mit Expertinnen und Experten angesetzt.

Modul I: ETHIK UND GRUNDLAGEN
•    Grundlagen zu Ethik, Moral und Nachhaltigkeit
•    Erster Überblick über Produkte und Konzepte
•    Politisch-rechtliche Rahmenbedingungen für ethisch-nachhaltige Geldanlagen
•    Welche Werte, Bedürfnisse und Kommunikationskonzepte stehen hinter diesen Produkten, Initiativen und Konzepten?
•    Initiativen, Leitfäden und Orientierungshilfen
•    Wahl der Projekt-Themen

Modul II: EXPERTISE UND VERTIEFUNG
•    Zentrale Ethikkonzepte und Nachhaltigkeitszugänge
•    Nachhaltigkeitsratings
•    Die SDGs in der Geldanlage
•    Gütesiegel und Labels der ethisch-nachhaltigen Geldanlage
•    Produkte: Exemplarische Untersuchung von Referenzprodukten
•    Akteure und Zielgruppen der ethisch-nachhaltigen Geldanlage
•    Erfolgsfaktoren für die Umsetzung ethisch-nachhaltiger Anlagestile und für die Implementierung von Produkten
•    Zwischenpräsentation der Projektarbeiten

Modul III: HANDS ON!
•    Vertiefung in Gruppen:
> Planung, Kommunikation und Beratung nachhaltiger Investments: Ansprache, Gesprächsführung, Entwicklung von Anlagekonzepten
> Investoren/Stiftungen: Entwicklung von Anlagerichtlinien und Steuerung von Prozessen
•    Präsentation der Projektarbeiten, Austausch, Diskussion, weiterführende Erkenntnisse
•    Vertiefungs-Impulse der Lehrgangs-Referenten

Die drei Module finden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen statt:
•    Modul I: 22.-23. Februar 2019 (Freitag: 10:00-21:00, Samstag 09:00-16:00)
•    Modul II: 22./23. März 2019 (Freitag: 10:00-21:00, Samstag 09:00-16:00)
•    Modul III: 23.-24. Mai 2019 (Donnerstag: 10:00-21:00, Freitag: 09:00-16:00)

Pausen werden nach Bedarf entschieden.

Für den Lehrgang (3x2 Tage)
•    Normalpreis: EUR 3.400 zzgl. 20% Mwst. (
•    Frühbucherpreis bis 22.11.2018: EUR 2.900 zzgl. 20% MwSt.
•    Unternehmen mit mehreren Teilnehmenden: Preise auf Anfrage
•    Anmeldeschluss ist der 11. Januar 2019. Danach können Anmeldungen nur noch in Rücksprache mit der Lehrgangsleitung vorgenommen werden. Alle Anmeldungen werden erst mit der Bestätigung durch die Lehrgangsleistung gültig.
•    Anmeldungen können bis zum 11. Januar 2019 kostenlos storniert werden. Bis drei Wochen vor Lehrgangsbeginn sind bei Stornierung 50 %, danach 100 % des Teilnahmebeitrags zu zahlen. Für bestehende Anmeldungen können bis zum Lehrgangsbeginn Ersatzteilnehmende genannt werden.
•    Die Teilnahmebeiträge werden ab Januar 2019 in Rechnung gestellt. Der vollständige Eingang des Teilnahmebeitrages bis zum Beginn des Lehrganges (22. Februar 2019) ist Voraussetzung für die Teilnahme.

Die Leitung des Lehrganges liegt in den Händen von Klaus Gabriel, Benjamin Henle und Ulrich Röhrle.

Module 1 und 3: Kolping-Ausbildungshotel St. Theresia, Hanebergstr. 8, München
Hinweis: Das Ausbildungshotel hält ein begrenztes Kontingent an EZ mit Bad/Dusche zum Preis von 68 € (Selbstzahler) bereit. Bitte buchen Sie dieses nicht direkt, sondern geben den Zimmerwunsch bei uns über die Anmeldung zum Lehrgang an. Sie bezahlen das Zimmer dann vor Ort.

Modul 2: Tagungszentrum der Münchner Aidshilfe, Lindwurmstr. 71, München. Hinweis: Übernachtungsmöglichkeiten organisieren die Teilnehmer selbst in umliegenden Hotels (zentral gelegen)

Einen ausführlichen Lehrgangsfolder können Sie demnächst hier downloaden - zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren: info@geldundethik.com

Zum Seitenanfang